Funktion der Bandscheibe

Wirbelsaeule (Wirbelsäule)

Bandscheibenvorfall: Behandlung/ Therapie

Aktives Rückentraining/ Rückenschule

Bandscheiben schonen

Bandscheibenoperationen

Bandscheibenvorfall: zum Neurochirurgen

 

Patientenmagazin Bandscheibe-aktuell

 

 

Impressum

 

Zweitmeinung – lassen Sie sich nicht aufs Kreuz legen

 

In letzter Zeit wird mit der Angst der Patienten gezielt Panikmache betrieben: Behauptungen wie 85% der Operationen seien überflüssig entbehren jeglicher Grundlage. So wurde z.B. die Injektionstherapie bei Studien als „Eingriff“ klassifiziert, so dass ein rasanter Anstieg der Operationszahlen fälschlicherweise suggeriert wurde.

Diese gezielte Fehlinformation wurde mittlerweile aufgeklärt (Pressemitteilungen der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft) Die Zahlen der Operationen ist seit 2005 leicht gestiegen und nimmt wieder ab, gestiegen sind die rein schmerztherapeutische Injektionstherapien, die zu einer enormen Verbesserung der Lebensqualität geführt haben, was sich letztendlich auch in einer deutlichen Abnahme der Arbeitsunfähigkeitszeiten bei Wirbelsäulenerkrankungen seit 2005 zeigt. Lassen Sie sich von Ärzten, die teure Selbstzahlerleistungen (z.B. Hochdruckreiniger für den Rücken (?), Zelltransplantation, Laser etc.) in der Laienpresse mit Behauptungen vermarkten wollen, dass 85% der Operationen überflüssig seien nicht „aus Kreuz legen“ und Angst machen.

Die Eingriffe auf die Sie reinfallen sollen müssen Sie teuer bezahlen: Mit Ihrem Geld und Ihrem Körper, da diese Selbstzahlerleistungen fast nie in den Leitlinien der Fachgesellschaften empfohlen werden.

Holen Sie sich eine seriöse, kostenlose Zweitmeinung.
Gerne können Sie uns diesbezüglich kontaktieren.


> Leserbrief von Dr. Schröder "Aufs Kreuz gelegt"
Sueddeutsche Zeitung 11.04.2013